Hurra, Hurra, die Schule brennt…

Wieder und wieder kamen sie angefahren mit ihren BMX-Rädern, die Jungs aus dem Göttinger Vorort Weende. Sollte die Schule tatsächlich in Flammen stehen, so wie der Brandalarm es erneut angekündigt hat. Etwas erwartungsfroh waren sie schon die Kids im schulpflichtigen Alter.
Sie bekamen dann aber nur eine merkwürdige Gesellschaft zu Gesicht, „die Haare blau, die Lippen grün und New Wave Musik am Ohr“. Sollten diese bunten Typen im Look der frühen Punk-Bewegung tatsächlich die Schulsporthalle in Schutt und Asche legen?
Nein, wohl eher nicht. Das bunte Treiben gehörte zu den Landesmeisterschaften im TGM/TGW/SGW, die Sportler waren bereits grell geschminkt und der Qualm stammte von der Würstchenbude neben dem Eingang. Für den Alarm war nur ein unvorsichtiger Rentner aus der Burgbergstadt verantwortlich, der sich versehentlich an der Fluchttür abgestützt hat.

So zogen die Bengels leicht enttäuscht wieder ab und suchten sich eine andere Ferienbeschäftigung. Wenn sie gewusst hätten, mit welcher Ausstrahlung die jungen Mädchen ihre Kür in der Halle präsentieren, vielleicht wäre der eine oder andere noch zum Zuschauen geblieben…
weiterlesen…


Der SV Gehrden hat sich ebenfalls auf den Weg zum Landesturnfest in der Universitätsstadt gemacht. Die Anreise der 19 Mädchen mit ihren Betreuern erfolgte bereits am frühen Freitagmorgen. Einerseits wollte man gut vorbereitet in den Wettkampf am Samstag starten, andererseits wollte man vorher noch die gute Stimmung in den Straßen von Göttingen einfangen. Aufgehalten wurde man dabei nur von einigen Unwettern über der Festmeile.
Passend dazu präsentierte die Mannschaft SGW 2 des SV Gehrden ihren neuen „Piratentanz auf unruhiger See“. Die Darstellung von tosenden Wellen, Ausschau haltenden Seeräubern und wilden Gefechten kam sowohl bei den Zuschauern, als auch beim Kampfgericht gut an. Mit rußgeschwärztem Gesicht und völlig verschwitzt nahm man stolz die Wertung von 9,4 Punkten entgegen.
Der Staffellauf am Vormittag entsprach mit 9,1 Pkt. den Erwartungen, den Medizinball schleuderten die Mädchen auf 9,8 Punkte und für die Turnübung reichte es am Ende zu einer Wertung von 8,90.

Der ältere Jahrgang ging bei der TGW-Jugend als Außenseiter an den Start. In den letzten Wochen vor dem Wettkampf gab es einige Ausfälle und wenig Planungssicherheit. Es sollte sich aber zeigen, dass die Mädchen ihren Sport immer noch sicher beherrschen. Mit einer Note von 9,65 Punkten beim Turnen setzten sie ein erstes Ausrufezeichen. Der 10,0 beim Medizinball-Weitwurf ließ man eine Wertung von 9,25 beim Tanzen folgen.

Was diese ganzen Zahlen und Benotungen wert waren, sollte sich erst am Sonntag bei der Siegerehrung zeigen.
Bei den jungen Turnerinnen im Bereich SGW 2 kannte der Jubel über Rang 3 keine Grenzen. Das mutige Auftreten wurde mit dem Podiumsplatz belohnt, insgesamt waren in dieser Altersklasse 10 Mannschaften am Start. Respekt.
Der Jubel bei den großen Turnerinnen der TGW-Jugend war nicht minder groß. Lange mussten sie auf ihre Nominierung warten, immer ein gutes Zeichen. Mit dem zweiten Platz und damit der Silbermedaille hätten vorher wohl die wenigsten gerechnet.

Als die Stimmung auf dem Höhepunkt war, machten die Kleinen die Halle noch mal „Klar zum Entern“. Sie wurden für die Abschluss-Gala ausgewählt, um ihren Piratentanz ein weiteres Mal zu präsentieren. So wurde der SV Gehrden mit einem Sonderapplaus verabschiedet und machte sich erschöpft aber zufrieden auf den Heimweg.

Das scherzhafte Szenario am Beginn dieses Artikels wurde aber andernorts zur traurigen Gewissheit. Die Sporthalle in Sehnde ist gleich nach Ferienbeginn ein Opfer der Flammen geworden. Gerade die Turner stehen deshalb vor einer besonders schweren Aufgabe. Drücken wir die Daumen, dass der „Wiederaufbau“ schnell gelingt.

3 Gedanken zu „Hurra, Hurra, die Schule brennt…

  1. Vielen Dank für diesen super geschriebenen Artikel. Vielen lieben Dank! Die Kinder hatten mal wieder viel Spaß und super Tage mit euch Betreuern.
    Noch eine Bemerkung nebenbei, beim Stöbern im Internet habe ich heute morgen entdeckt, dass Laura mit einem super schönen Foto im Göttinger Tageblatt ist.
    LG Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.