Titelkämpfe aus der Region im nördlichen Mitteleuropa mit ihren 16 Bundesländern

Spricht man in unserem Verein über die nationalen Titelkämpfe, so redet man gemeinhin über „Die De_tsch_n“. Und eigentlich sollte der Bericht auch mit dieser Überschrift beginnen. Eigentlich ganz unverfänglich möchte man im ersten Moment meinen. Aber nachdem ich die Kopfzeile so verfasst hatte, kamen mir die ersten Zweifel.

Schon tauchten vor meinem geistigen Auge Horden von kahlgeschorenen Usern auf, die im Darknet nach ihresgleichen suchen. In Springerstiefeln, tätowiert mit verbotenen Symbolen.
Oder aber der religiösen Fanatiker, der im Dunkel der Nacht mit seinen tiefschwarzen Augen das WordWideWeb nach potenziellen Gegnern seiner Glaubensrichtung durchsucht.

Könnten sie nicht alle auf unsere Homepage um- und fehlgeleitet werden, wenn wir erst einmal in der Suchmaschine unter dem Begriff gelistet sind? Nicht auszudenken…

Also hier ein leicht modifizierter Bericht:

Der SV Gehrden nahm am vergangenen Wochenende mit seiner Riege vom TGW-Nachwuchs an den D_utsc_en Meisterschaften im Turnergruppenwettstreit in Neumarkt bei Nürnberg teil. Die Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren machten sich mit ihrer Delegation bereits am späten Freitagnachmittag auf den Weg, um im entfernten Bayern entsprechend ausgeschlafen in den Wettkampf zu starten.

Haderte man bei den Norddeu_sche_ noch mit dem Wetter, so hatte man diesmal mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Beim Tanzen harmonierte die mitgelieferte Musik-CD nicht mit dem Abspielgerät. Die Mädchen machten das Beste aus der Situation und brachten die Übung mit einer Wertung von 8,75 Punkten über die Runden. Beim anschließenden Laufen war man an diesem Tage wieder konzentriert. Die Staffelübergabe klappte und mit einer Punktzahl von 8,1 war das Team weiterhin im Soll. 

Auch beim Werfen zeigten sich die Mädchen leicht verbessert und schleuderten den Medi auf Weiten für insgesamt 8,35 Punkte.
Beim abschließenden Turnen bestätigten sie dann auch wieder ihre ausgezeichnete Form in ihrer Paradedisziplin. Für eine rundum zufriedenstellende Kür wurden sie mit 9,45 Punkten belohnt. Angesichts der höheren Anforderungen auf nati_nal_er Ebene ein ausgezeichneter Wert.
Das kann man auch ohne Übertreibung von der Platzierung im Teilnehmerfeld behaupten. Ein 11. Rang bei dem bundesweiten Vergleich ist ein toller Erfolg.

Und wenn ich es mir recht überlege, kann es gar nicht schaden, wenn die eine oder andere verlorene Seele den Weg auf diese Seiten findet. Bei den Kunstturnerinnen des SV Gehrden könnten sie noch einiges lernen: über sportliche Fairness, Zusammenhalt, Toleranz, Offenheit und gegenseitigen Respekt.
Und für den Weltfrieden sind wir sowieso…schöne Ferien!

Siegerlisten…

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>