Rundenwettkampf 2019

Kleider machen Leute

Sind Sie schon einmal mit zerrissenen Jeans und schmutzigen Turnschuhen zu einem wichtigen Vorstellungsgespräch gegangen?
Haben Sie einen Ballsaal im Minirock/ bzw. ohne Schlips betreten?
Oder haben sie etwa ein Bankgebäude in Badeshorts aufgesucht, um sich nach einer Hypothek zu erkundigen?

Nein? Sehen Sie, so etwas macht man einfach nicht. Wenn man Erfolg haben will, muss man sich auch angemessen kleiden. Ganz so, wie der berühmte Schneidergeselle in Gottfried Kellers kleiner Novelle. Kleider machen eben doch Leute.

Und vielleicht waren die funkelnagelneuen Turnanzüge in strahlendem blau auch dafür verantwortlich, dass man an diesem Wochenende einen besonderen Eindruck bei den Kampfrichtern hinterlassen hat. Immerhin haben die Mädchen bei dem Rundenwettkampf 2019 nur vordere Plätze belegt…

Am Sonntag, 01.12.2019, hat der SV Gehrden auch den zweiten und entscheidenden Durchgang im Rundenwettkampf des Turnkreises Hannover-Land in der Sporthalle am Bad ausgetragen.

Die Mannschaften aus der Burgbergstadt konnten dabei erneut überzeugen und den Heimvorteil für sich ausnutzen.

In der Wettkampfklasse 01 (13 – 15 Jahre) konnte das Team vom SV Gehrden 1 seine Führung vom ersten Durchgang in einem spannenden Vergleich behaupten. Mit einem denkbar knappen Vorsprung von nur 0,6 Punkten verwiesen sie die TSG Ahlten auf den zweiten Platz.
Überragende Turnerin war einmal mehr Christin Riese, die für ihre Darbietung am Boden mit 17,600 Punkten belohnt wurde.

Die Mannschaft vom SV Gehrden 2 konnte sich noch einmal verbessern und belegte am Ende in dieser Altersklasse einen erfreulichen 4. Rang.

Das Team vom SV Gehrden 4 steigerte sich im Wettkampfverlauf immer mehr und kletterte im Gesamtergebnis um zwei Plätze nach oben.  Zum Abschluss jubelte man über die Bronzemedaille in der Altersklasse 10 – 12 Jahre. Nur einen Rang dahinter landeten ihre Vereinskameradinnen vom SV Gehrden 3, die sich ebenfalls um zwei Plätze verbesserten.

Bei den Turnküken in der Wettkampfklasse 03 (9 Jahre und jünger) standen die Turnerinnen aus Gehrden dann wieder ganz oben auf dem Podest. Das Team 6 bestätigte seine Spitzenstellung und ging mit einem Vorsprung von mehr als 4 Punkten als verdienter Sieger hervor.
Das gute Endergebnis bestätigten die Jüngsten vom SV Gehrden 7 mit ihrem 4. Rang und die SV Gehrden 5 mit dem 6. Platz.

Die erfreuliche Bilanz zeigt, dass dem SV Gehrden nicht Bange sein muss um die Zukunft seiner Sparte im Leistungsturnen. Mit insgesamt 7 Mannschaften und 31 Aktiven stellten sie außerdem die größte Riege im Teilnehmerfeld.

Aber nicht nur die Turnerinnen gaben an diesem Wochenende ihr Bestes. Auch die Eltern und Verwandten waren neben der Unterstützung von der Tribüne auch bei der Organisation und der reichhaltigen Kaffeestube gefordert. Immerhin mussten 36 Mannschaften aus 14 Vereinen versorgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.