Der Weg zur Krone

Wann waren sie eigentlich zum letzten Mal auf Schloss Marienburg? Was, sie können sich nicht mehr daran erinnern? Vielleicht damals, als die Kinder noch klein waren? Oder gar im Rahmen eines Schulausfluges in der eigenen Jugend?
Ich hätte da einen Tip: Besuchen sie doch am kommenden Wochenende die authentisch erhaltene Sommerresidenz der Welfen und bestaunen die Ausstellung „Der Weg zur Krone“. Und wenn sie schon einmal dort sind, können sie anschließend die Gehrdener „Kronjuwelen“ bei den Bezirksmeisterschaften der Turnerinnen im benachbarten Nordstemmen bewundern.

Bevor es soweit war, mussten die jungen Sportlerinnen am vergangenen Wochenende bei den Kreismeisterschaften in Langenhagen jedoch an ihre Leistungsgrenzen gehen. Allen voran hat unser Juwel Laura im Jahrgang 2002 einen glänzenden Tag erwischt. Am Sprung erreichte sie am Samstag mit 15,60 Punkten (von 16 möglichen) die Tagesbestleistung vor allen anwesenden Turnerinnen. Weil sie sich auch an den übrigen Geräten keine Schwächen leistete, setzte sie sich mit ihrem 1. Platz die Krone auf.
Ähnlich glänzend aufgelegt war Christin vom Jahrgang 2005. Am Boden war sie mit 14,40 Punkten in ihrer Altersklasse nicht zu schlagen. Der Lohn für die brillante Vorstellung war der 2. Rang.
Der eigentliche Staatsschatz eines Königreiches ist aber seine Jugend. Die Nachwuchsturnerinnen aus den Jahrgängen 2007/08 machten es ihren Vorbildern nach. Die Kleinen belegten einträchtig die Plätze 3-7, für den Bezirk qualifizierten sich Lenja, Nika, Lina und Florentine. Lediglich Neeltje verpasste die Qualifikation knapp, was aber überhaupt nicht schlimm ist. Geht sie eben mit zur aufregenden Burgbesichtigung…
Marla verschiebt dieses „Highlight“ im Leben eines jedes Kindes lieber noch ein wenig. Nach ihrer Grippe ist sie noch nicht wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte. Mit Rang 5 hat sie sich aber ebenfalls einen Platz im Bezirk gesichert.
Über ein freies Wochenende können sich Madita, Pia, Maja und Alina vom Jahrgang 2004/05 freuen. Hier ist die Konkurrenz einfach am größten und in diesem Jahr hat es nicht für einen der vorderen Plätze gereicht.

Für den SV Gehrden war es ein überaus erfolgreiches Wochenende. Und so waren auch Ihre „Majestäten“ Gina, Ela und Inga vom Hofe zu Calenberg vollends zufrieden…

2 Gedanken zu „Der Weg zur Krone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.